share
find
us
Unser Einstiegs-Blaufränkisch Eisenberg DAC 2017

Da wir dieses Jahr bisher auf gemeinsame Verkostungen mit unseren Kunden verzichten mussten, wollen wir euch unsere aktuellen Wein-Jahrgänge in kurzen Verkostungsvideos vorstellen.

Den Anfang macht unser klassischer Blaufränkisch, die Rebsorte vom Eisenberg.

Rebsorten-typisch sind der Duft nach Waldbeeren und Kirschen und die prägnante Säurestruktur. Auch die markanten Tannine, die sich bei genügend Reife zu einer schönen Samtigkeit entwickeln, sind charakteristisch für den Blaufränkisch.

Am Eisenberg gewachsene Trauben bringen durch den einzigartigen Boden (eisenhaltiger Lehm) eine mineralische Würze in den Wein. Spürbar wird der Boden auch durch die salzige Mineralik auf der Zunge.

Die Trauben wurden etwas früher als die der Reserve-Weine geerntet, so ist der Wein etwas leichter und braucht keine lange Lagerzeit.

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Da unsere Böden sehr karg sind und wir auf eine jährliche Düngung verzichten, sind keine Maßnahmen notwendig um eine lockere Beerenstruktur zu bekommen, durch die sich die Aromen während der Reife der Trauben wunderschön ausprägen können. Die kühlen Nachttemperaturen im September 2017 trugen dazu bei, dass diese Reife langsam voranschreiten konnte, wodurch die Qualität der Trauben hervorragend war. Ein exzellentes Jahr für Rotweine!

Wir empfehlen unseren Eisenberg DAC Blaufränkisch gerne zu japanischen Speisen und im Sommer leicht gekühlt.

Im Video stelle ich euch den Wein noch einmal kurz vor:

Vielen Dank fürs Zuschauen 🙂

Eure Antonia (Winzerin bei Groszer Wein)